FIFA 20 Freekick Freistoß Elfmeter Gameplay

FIFA 20 Freekick 🎮 Freistoß und Elfmeter ausführen 💥

In FIFA 20 erhalten Freistöße und Elfmeter neue Zielsysteme. Was das genau bedeutet und erste Gameplay Eindrücke bekommt Ihr in diesem Newsvideo.

FIFA 20 Freekick Gameplay Trailer

FIFA 19 Elfmeter Veränderungen

Der seit FIFA 17 eingeführte Richtungspfeil verschwindet und stattdessen erhalten wir einen Cursor, ähnlich zu FIFA 2003. Der Cursor zeigt die ungefähre Richtung an. Wir können mit dem Stick das Fadenkreuz in die gewünschte Ecke bewegen. Wie wir im offiziellen FIFA 20 Trailer sehen, spielt auch das Timing eine wichtige Rolle, ob der Ball schlussendlich dort einschlägt.

FIFA 19 Freistöße – Alle Neuerungen

Auch wenn nicht im neuen Bildmaterial gezeigt: Das Stellungsspiel bei Standards wird sowohl offensiv als auch defensiv verbessert. Heißt konkret, dass sich als Angreifer mehr kopfballstarke Spieler in den Strafraum bewegen. Bei der Verteidigung wurde die Zuordnung optimiert. Entscheidend ist nun die Körpergröße, so dass sich große Verteidiger auch zu den größten gegnerischen Angreifern stellen, um das Kopfballduell mit höherer Wahrscheinlichkeit zu gewinnen.

In FIFA 20 werden wir außerdem bei Freistößen die komplette Kontrolle über den Effet des Balles haben. Im Trailer kann man sehr schön sehen, welche Eingabe gerade erfolgte und wie mit dem rechten Stick für mehr Effet gearbeitet wurde. Im oberen Video ist zu erkennen, wie sich dadurch der Ball hinter der Mauer perfekt ins Tor senkt.

Laut EA wird das neue Freistoß- und Elfmeter-Systeme mehr Spaß machen, weil wir Gamer eine bessere Kontrolle haben. Seit FIFA 18 sind besonders kurze Ausführungen der Standards beliebt, um ein Tor zu erzielen. Diese Veränderung kann das wieder mit FIFA 20 ändern.

Aber wichtig: Auch wenn die Freistöße besser kontrolliert werden können, ist Skill gefordert. EA betont, dass sich Spieler den Vorteil durchs Üben erarbeiten müssen.

Juventus Turin nicht in FIFA 20 😱 Was ist mit Cristiano Ronaldo, Dybala und Co.? 💥

Juventus Turin nicht in FIFA 20 😱 Was ist mit Cristiano Ronaldo?

Konami ärgert viele FIFA 20 Fans und sichert sich die exklusiven Rechte am italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Der japanische Konzern darf somit im Konsolenspiel EFootball Pro Evolution Soccer 2020 exklusiv den Vereinsname, Wappen, Stadion und die Trikotsätzen von Juve präsentieren.

Juventus Turin nicht in FIFA 20 😱 Was ist mit Cristiano Ronaldo, Dybala und Co.? 💥

Die große Frage ist nun, was ist mit der italienischen Mannschaft um Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala? Werden Die Juventus Turin Spieler in FIFA 20 spielbar sein?

Sowohl Wappen, Stadion als auch Trikots wird es definitiv nicht in FIFA 20 geben. Der Verein erhält außerdem einen anderen Namen im Spiel und wird wahrscheinlich in Piemonte Calcio umbenannt. Nun können wir aber alle durchatmen: Immerhin die Spieler mitsamt echtem Namen und Gesicht werden Bestandteil der neuen FIFA Reihe sein!

Vor kurzem hatte Konami bereits mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München eine vergleichbare Kooperation begonnen. Weil der Publisher EA aber über das DFL-Lizenz-Paket verfügt, wird es in FIFA 20 die Bayern Bundesliga Mannschaft geben. Allerdings, das steht auch schon fest, die Allianz Arena kann nur in PES 2020 ausgewählt werden und nicht in FIFA 20.

Sommertransfers FIFA 19 – FIFA 20

Übersicht der Sommertransfers FIFA 19 – FIFA 20

Anleitung: FIFA 19 Sommertransfers tätigen und Kader aktualisieren

FC Bayern München

Zugänge

Lucas Hernández – 1. SPA / LaLiga – Atlético Madrid
Benjamin Pavard – Bundesliga – VFB Stuttgart
Jann-Fiete Arp – 2. Liga – Hamburger SV

Abgänge

Hummels – Bundesliga – Borussia Dortmund
Arjen Robben
Franck Ribéry
Rafinha
James Rodríguez

Eintracht Frankfurt

Zugänge

Felix Wiedwald – 2. Liga – MSV Duisburg
Djibril Sow – 1. Liga Schweiz / Super League – BSC Young Boys
Daichi Kamada – 1. Liga Kroatien / HNL – NK Osijek (nicht vorhanden)
Dejan Joveljic – 1. Liga Serbien / SuperLiga – Roter Stern Belgrad
(nicht vorhanden)
Nicolai Müller – Bundesliga – Hannover 96
Erik Durm – 1. Liga ENG / Premier League – Huddersfield Town
Dominik Kohr – Bundesliga – Bayer 04 Leverkusen

Abgänge

Luka Jovic
Kevin Trapp
Martin Hinteregger – Bundesliga – FC Augsburg
Sebastian Rode – Bundesliga – Borussia Dortmund
Branimir Hrgota
Nelson Mandela Mbouhom

Hertha BSC

Zugänge

Dedryck Boyata – 1. Liga Schottland / Premiership – Celtic Glasgow
Sidney Friede – 1. Liga Belgien / Jupiler Pro League – Royal Excel Mouscron
Eduard Löwen – Bundesliga – Nürnberg
Alexander Esswein – Bundesliga – VFB Stuttgart
Muhammed Kiprit – 1. Liga Österreich / Bundesliga – FC Wacker Innsbruck
Maximilian Pronichev – 3. Liga – Hallescher FC

Abgänge

Fabian Lustenberger
Derrick Luckassen
Marius Gersbeck
Julius Kade – Bundesliga – Union Berlin
Valentino Lazaro

Bayer 04 Leverkusen

Zugänge

Niklas Lomb – 2. Liga – SV Sandhausen
Daley Sinkgraven – 1. Liga Niederlande / Eredivisie – Ajax Amsterdam
Kerem Demirbay – Bundesliga – TSG 1899 Hoffenheim
Moussa Diaby – 1. Liga Frankreich / Ligue 1 – Paris SG

Abgänge

Julian Brandt – Bundesliga – Borussia Dortmund
Isaac Kiese Thelin
Thorsten Kirschbaum

Borussia Mönchengladbach

Zugänge

Max Grün – 2. Liga – SV Darmstadt 98
Stefan Lainer – Liga Österreich / Bundesliga – Red Bull Salzburg
Lászlo Bénes – 2. Liga – Holstein Kiel
Breel Embolo – Bundesliga – FC Schalke 04

Abgänge

Thorgan Hazard – Bundesliga – Borussia Dortmund
Josip Drmic

RasenBallsport Leipzig

Zugänge

Hannes Wolf – 1. Liga Österreich / Bundesliga – RB Salzburg

Abgänge

Bruma

FC Schalke 04

Zugänge

Pablo Insua – 1. SPA Liga / LaLiga – SD Huesca
Jonjoe Kenny – 1. ENG Liga / Premier League – FC Everton
Fabian Reese – 2. Liga – SpVgg Greuther Fürth
Ozan Kabak – Bundesliga – VfB Stuttgart
Benito Raman – Bundesliga – Fortuna Düsseldorf
Markus Schubert – 2. Liga – Dynamo Dresden

Abgänge

Jeffrey Bruma – Bundesliga – VfL Wolfsburg
Sascha Riether
Breel Embolo – Bundesliga – Borussia Mönchengladbach
Cedric Teuchert – Bundesliga – Hannover 96
Ralf Fährmann

SC Freiburg

Zugänge

Luca Itter – Bundesliga – VfL Wolfsburg
Jonathan Schmid – Bundesliga – FC Augsburg
Patrick Kammerbauer – 2. Liga – Holstein Kiel
Woo-yeong Jeong – Bundesliga – FC Bayern München
Yoric Ravet – 1. Liga Schweiz / Super League – Grasshopper Club Zürich
Fabian Schleusener – 2. Liga – SV Sandhausen
Chang-hun Kwon – 1. Liga FRA / Ligue 1 – FCO Dijon

Abgänge

Vincenzo Grifo – Bundesliga – TSG 1899 Hoffenheim
Florian Niederlechner – Bundesliga – FC Augsburg
Pascal Stenzel – Bundesliga – VfB Stuttgart
Keven Schlotterbeck – 2. Liga – SC Paderborn 07

TSG 1899 Hoffenheim

Zugänge

Gregor Kobel – Bundesliga – FC Augsburg
Philipp Pentke – 2. Liga – SSV Jahn Regensburg
Kevin Akpoguma – Bundesliga – Hannover 96
Justin Hoogma – 2. Liga – FC St. Pauli
Konstantinos Stafylidis – Bundesliga – FC Augsburg
Havard Nordtveit – 1. Liga ENG / Premier League – FC Fulham
Steven Zuber – Bundesliga – VfB Stuttgart
Robert Zulj – 2. Liga – 1. FC Union Berlin
Vincenzo Grifo – Bundesliga – SC Freiburg
Sargis Adamyan – 2. Liga – SSV Jahn Regensburg
Felipe Pires – 1. Liga Brasilien / SÉRIE A – SE Palmeiras São Paulo (nicht vorhanden)
Ihlas Bebou – Bundesliga – Hannover 96

Abgänge

Kerem Demirbay – Bundesliga – Bayer 04 Leverkusen
Nico Schulz – Bundesliga – Borussia Dortmund

VfL Wolfsburg

Zugänge

Jeffrey Bruma – Bundesliga – FC Schalke 04
Paulo Otávio – 2. Liga – FC Ingolstadt
Kevin Mbabu – 1. Liga Schweiz / Super League – BSC Young Boys
Xaver Schlager – 1. Liga Österreich / Bundesliga – RB Salzburg
Riechedly Bazoer – 1. Liga Niederlande / Eredivisie – FC Utrecht
Joao Victor – 1. Liga Österreich / Bundesliga – LASK

Abgänge

Sebastian Jung – Bundesliga – Hannover 96
Marvin Stefaniak – 2. Liga – SpVgg Greuther Fürth
Luca Itter – Bundesliga – SC Freiburg

SV Werder Bremen

Zugänge

Robert Bauer – Bundesliga – 1. FC Nürnberg
Ole Käuper – 2. Liga – FC Erzgebirge Aue
Niklas Schmidt – 3. Liga – SV Wehen Wiesbaden
Niclas Füllkrug – Bundesliga – Hannover 96

Abgänge

Max Kruse
Aron Jóhannsson
Thanos Petsos

1. FSV Mainz 05

Zugänge

Ronaël Pierre-Gabriel – 1. Liga Frankreich / Ligue 1 – AS Monaco
Edimilson Fernandes – 1. Liga Italien / Serie A – AC Florenz
José Rodríguez – 1. Liga Niederlange / Eredivisie – Fortuna Sittard
Dong-won Ji – Bundesliga – FC Augsburg
Cyrill Akono – 3. Liga – Preußen Münster
Aaron Seydel – 2. Liga – Holstein Kiel

Abgänge

Rene Adler
Niko Bungert
Gaëtan Bussmann
Anthony Ujah – 2. Liga – 1. FC Union Berlin
Giulio Donati
Emil Berggreen
Gerrit Holtmann – 2. Liga – SC Paderborn 07
Jannik Huth – 2. Liga – SC Paderborn 07
Issah Abass

Borussia Dortmund

Zugänge

Mats Hummels – Bundesliga – FC Bayern München
Nico Schulz – Bundesliga – TSG 1899 Hoffenheim
Jeremy Toljan – 1. Liga Schottland / Premiership – Celtic Glasgow
Felix Passlack – 2. Liga ENG / Championship – Norwich City
Sebastian Rode – Bundesliga – Eintracht Frankfurt
Julian Brandt – Bundesliga – Bayer 04 Leverkusen
Thorgan Hazard – Bundesliga – Borussia Mönchengladbach

Abgänge

Christian Pulisic
Felix Passlack

Fortuna Düsseldorf

Zugänge

Florian Kastenmeier – Bundesliga – VfB Stuttgart (nicht vorhanden)
Thomas Pledl – 2. Liga – FC Ingolstadt 04
Bernard Tekpetey – 2. Liga – SC Paderborn 07
Zack Steffen – 1. Liga USA / MLS – Columbus Crew SC
Erik Thommy – Bundesliga – VfB Stuttgart

Abgänge

Benito Raman – Bundesliga – FC Schalke 04
Dodi Lukebakio
Takashi Usami – Bundesliga – FC Augsburg
Marcin Kaminski – Bundesliga – VfB Stuttgart
Markus Suttner
Marvin Ducksch – Bundesliga – Hannover 96
Jaroslav Drobny
Kianz Froese

FC Augsburg

Zugänge

Iago – 1. Liga BRA / SÉRIE A – SC Internacional Porto Alegre (nicht vorhanden)
Ruben Vargas – 1. Liga Schweiz / Super League – FC Luzern
Florian Niederlechner – Bundesliga – SC Freiburg
Noah Sarenren Bazee – Bundesliga – Hannover 96 (nicht vorhanden)
Marvin Friedrich – 2. Liga – 1. FC Union Berlin
Mads Pedersen – 1. Liga Dänemark / ALKA SUPERLIGAEN – FC Nordsjaelland
Caiuby – 1. Liga Schweiz / Super League – Grasshoppers
Martin Hinteregger – Bundesliga – Frankfurt
Tim Rieder – 2. Liga – SV Darmstadt 98
Takashi Usami – Bundesliga – Düsseldorf
Carlos Gruezo – 1. Liga USA / MLS – FC Dallas
Marek Suchy – 1. Liga Schweiz / Super League – FC Basel

Abgänge

Ja-cheol Koo
Konstantinos Stafylidis – Bundesliga – TSG 1899 Hoffenheim
Jonathan Schmid – Bundesliga – SC Freiburg
Jan-Ingwer Callsen-Bracker
Gregor Kobel – Bundesliga – TSG 1899 Hoffenheim
Reece Oxford
Marvin Friedrich – 2. Liga – 1. FC Union Berlin

SC Paderborn 07

Zugänge

Streli Mamba – 3. Liga – Energie Cottbus
Marcel Hilßner – 3. Liga – FC Hansa Rostock
Johannes Dörfler – 3. Liga – KFC Uerdingen
Gerrit Holtmann – Bundesliga – 1. FSV Mainz 05
Jannik Huth – Bundesliga – 1. FSV Mainz 05
Luca Pfeiffer – 3. Liga VfL Osnabrück
Felix Drinkuth – 3. Liga – Sportfreunde Lotte

Abgänge

Bernard Tekpetey – Bundesliga – FC Schalke 04
Philipp Klement – Bundesliga – VfB Stuttgart
Lukas Boeder
Felix Herzenbruch

1. FC Union Berlin

Zugänge

Anthony Ujah – Bundesliga – 1. FSV Mainz 05
Julius Kade – Bundesliga – Hertha BSC
Keven Schlotterbeck – Bundesliga – SC Freiburg
Florian Flecker – 1. Liga Österreich / Bundesliga – TSV Hartberg
Sheraldo Becker – 1. Liga Niederlande / Eredivise – ADO Den Haag
Robert Andrich – 2. Liga – 1. FC Heidenheim
Lars Dietz – 3. Liga – Sportfreunde Lotte
Marius Bülter – 2. Liga – 1. FC Magdeburg
Neven Subotic – 1. Liga FRA / Ligue 1 – AS Saint-Étienne
Marvin Friedrich – Bundesliga – FC Augsburg
Christian Gentner – Bundesliga – VfB Stuttgart

Abgänge

Marvin Friedrich – Bundesliga – FC Augsburg
Marc Torrejón
Eroll Zejnullahu
Fabian Schönheim
Carlos Mané
Berkan Taz
Robert Zulj

1. FC Köln

Zugänge

Birger Verstraete – 1. Liga Belgien / Jupiler Pro League – KAA Gent
Kingsley Ehizibue – 1. Liga Niederlande / Eredivisie – PEC Zwolle
Kingsley Schindler – 2. Liga – Holstein Kiel

Abgänge

Matthias Lehmann
Johannes Geis
Tomas Ostrak
Chris Führich
Jan-Christoph Bartels

Die Übersicht der letzten Bundesliga Transfers wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Transfers fehlen, freue ich mich über eine kurze Mitteilung, um die Wechsel einzutragen. Jugendtransfers oder Wechsel von Vereinen und Spielern, die nicht in FIFA existieren, werden von der Übersicht ausgeschlossen.

FIFA 19 Transfermarkt freischalten 💥

FIFA 19 Transfermarkt freischalten 💥 Dein Konto hat sich den Transfermarkt-Zugriff über die Web-App und die Begleit-App noch nicht verdient.

FIFA 19 Transfermarkt freischalten

Du hast keinen Zugriff auf den Transfermarkt in FIFA 19? Dann hast du wahrscheinlich einen neuen FUT 19 Verein gegründet. Am besten schaust du dir mein Infovideo oben an, damit du weißt, ab wann du den Transfermarkt in der Web App und der Begleit App nutzen kannst.

FIFA 19 Web App Transfermarkt freischalten

Wenn du erstmals FIFA zockst oder dir einen neuen Verein im Ultimate Team Modus angelegt hast, reichen in der Regel rund 25 Spiele aus. Diese Faustregel gibt EA zumindest an, bis der FIFA 19 Web App Transfermarkt freigeschaltet wird.

FIFA 19 Transfermarkt freischalten

Solltest du schon einen FUT Verein besitzen und hast dir ein zweites Profil angelegt und gründest einen zweiten Verein, reichen die 25 Spiele alleine nicht aus. EA verhängt zudem eine Sperrfrist von mindestens 6 Tagen. In dieser Zeit solltest du aktiv den Ultimate Team Modus in FIFA 19 zocken und wirst dann nach ca. einer Woche auch in der FIFA 19 Companion App auf den Transfermarkt zugreifen können.

Solltest du noch Fragen haben oder es weitere Probleme geben, schreibe mir gerne unter meinen oben eingefügten Video. Eventuell kann ich dir weiterhelfen und zusätzliche Ratschläge geben.

FIFA 18: TOTW 45 – TEAM OF THE WEEK 45

Im neuen FIFA 18 TOTW 45 Player Team hat EA Sports einige Fußballer aus der 1. Bundesliga sowie Liga 2 hinzugefügt. Diese könnt Ihr bis nächste Woche Mittwoch in Packs ziehen.

FIFA 18 Team der Woche 45

FIFA 18 TOTW 45 EA

FIFA Utimate Team (FUT – TOTW 45)

Aus der 1. Bundesliga wurde Jérôme Roussillon vom VfL Wolfsburg gewählt, der bei uns bisher noch nicht in Erscheinung trat. Zudem ist Leon Goretzka zum ersten Mal als Spieler vom FC Bayern München mit dabei.

Ondrej Duda verzückte im Trikot Hertha BSC seine Fans am letzten Wochenende. Dort waren die Berliner beim FC Schalke 04 zu Gast und der offensive Mittelfeldspieler wurde mit seinen beiden Toren zum Matchwinner.

Aus der 2. Bundesliga schaffte es zudem Louis Schaub vom 1. FC Köln ins FIFA 18 Team der Woche 45.

Bundesliga Tor des Monats August 2018 🏆

Wählt Euer Bundesliga Tor des Monats August 2018

Schreibe in die Kommentarbox auf YouTube, welchen Treffer du zum Tor des Monats August 2018 wählst.

1. Danny Latza vom 1. FSV Mainz 05

In der Partie 1. FSV Mainz 05 gegen den VfB Stuttgart wird Danny Latza gefoult und seine Revanche lässt sich sehr gut ansehen.

2. Jonathas von Hannover 96

Jonathas, in der letzten Saison hat er bei uns 20 Tore erzielt, war mit Martin Harnik der beste Schütze für Hannover 96. Nun erzielte er sein allererstes Best Of Tor.

3. Bartosz Kapustka vom SC Freiburg

Der SC Freiburg hat real und in unserer Online Bundesliga einen schlechten Start hingelegt: 0 Punkte, nur 1 Tor, in echt 5, bei uns sogar 6 Gegentreffer. Aber dieser eine Treffer, der war von Bartosz Kapustka wirklich besonders.

4. Mario Gomez vom VfB Stuttgart

Real war die Partie Stuttgart gegen den FC Bayern München eine Einbahnstraße auf das VFB Gehäuse. Bei uns tun sich die Münchner allerdings nach wie vor schwer. Und natürlich war Mario Gomez daran beteiligt, dass es für die Gäste unangenehm wurde.

5. Arjen Robben im FUT 18 Livestream

Und einen Treffer zeige ich Euch jetzt noch, der nicht in der Online Bundesliga gefallen ist, sondern im gestrigen Livestream. Alle, die dabei waren, wissen garantiert schon Bescheid, Bühne frei für Arjen Robben.

FIFA 19 Bundesliga Tor des Monats August

FIFA 19 PC Systemanforderungen

FIFA 19 PC Systemanforderungen

FIFA 19 PC Anforderungen

FIFA 19 PC Systemanforderungen – Minimal:

BETRIEBSSYSTEM: Windows 7/8.1/10 – 64-Bit

PROZESSOR: Core i3-2100 @ 3,1 GHz oder AMD Phenom II X4 965 @ 3,4 GHz

RAM: 8 GB

LAUFWERK: DVD-ROM-Laufwerk ist nur zur Installation erforderlich

FESTPLATTE: Mind. 50 GB freier Speicherplatz

GRAFIKKARTE: NVIDIA GTX 460 1 GB oder AMD Radeon R7 260

DirectX: DirectX 11-kompatibel (7 erforderlich für DirectX 11)

EINGABE: Tastatur und Maus, Dual-Analog-Controller

ONLINEVERBINDUNG: Internetverbindung zum Installieren und Spielen erforderlich.

Empfohlene FIFA 19 PC Anforderungen

BETRIEBSSYSTEM: Windows 10 – 64-Bit

PROZESSOR: Intel i3 6300T oder gleichwertig

RAM: 8 GB

LAUFWERK: DVD-ROM-Laufwerk ist nur zur Installation erforderlich

FESTPLATTE: Mind. 50 GB freier Speicherplatz

GRAFIKKARTE: NVIDIA GeForce GTX 670 oder AMD Radeon R9 270X

DirectX: DirectX 12-kompatibel

EINGABE: Tastatur und Maus, Dual-Analog-Controller

ONLINEVERBINDUNG: Internetverbindung zum Installieren und Spielen erforderlich.

FIFA 19 PC Systemanforderungen Empfohlen

FIFA 19 PC Systemanforderungen Minimal

Der perfekte Start in FIFA 19 Ultimate Team

Der perfekte Start in FIFA 19 Ultimate Team gelingt Euch durch die fünf Hinweise und Tipps, die Ihr in meinem Video und diesen Beitrag erfahrt. Ich lege den Fokus dabei auf den FIFA 19 Ultimate Team Modus, damit Ihr schnell einen schlagkräftigen Kader zusammenstellen könnt!

Der perfekte Start in FIFA 19 Ultimate Team

Ich möchte, dass Ihr ohne reales Geld ein starkes FIFA 19 Ultimate Team aufbaut und gebe Euch verschiedene Hinweise, damit Ihr FIFA Coins verdient. Dafür benötigt Ihr Fleiß und Skill (nutzt am besten meine Tutorials auf YouTube).

Der perfekte Start in FIFA 19 Ultimate Team

Idealer FUT 19 Einstieg

Im ersten Schritt solltet Ihr unbedingt die FIFA 19 Web App nutzen. Warum ist diese für einen erfolgreichen FIFA 19 FUT Start wichtig? Weil die App schon vor Release von FIFA 19 zur Verfügung steht und Ihr damit vorab viele FIFA Coins sammeln könnt.

Wie die Web App funktioniert, was Ihr dort alles machen könnt, was es für Unterschiede zu FIFA 18 gibt oder auch, ab wann es die Companion App für FIFA 19 gibt – das könnt Ihr alles hier nachlesen: FIFA 19 Web App Early Access und Neuerungen

1. Tipp: FIFA 19 Web App

In der FIFA 19 Web App bekommt Ihr vor Release Tagesgeschenke. Das können Spieler sein, Packs, Münzen oder Verbrauchsobjekte, die Ihr von EA erhaltet. Dafür müsst Ihr Euch nur einmal am Tag einloggen. So erhaltet Ihr ohne Aufwand direkt eine Basis, um Euren Verein aufzubauen.

2. Tipp: Gute FIFA 19 Spieler verkaufen?

Was ist, wenn Ihr direkt zu Beginn einen guten Spieler zieht? Verkauft diesen nicht direkt. Erfahrungsgemäß steigen die Preise auf dem Transfermarkt innerhalb der ersten zwei Wochen in FIFA deutlich. Das ist auch ganz logisch, weil zu Beginn alle Spieler erstmal nur das investieren können, was sie in der FIFA 19 Web App geschenkt bekommen.

Nach dem Release von FIFA 19 können alle Spieler durch absolvierte Partien Münzen sammeln und die Preise auf dem Transfermarkt steigen. Wartet also bis zur zweiten Wochen nach dem Release von FIFA 19 ab und verkauft dann gute Spieler für viel Geld. Im oben eingefügten Video findet Ihr dazu auch ein Beispiel von mir.

3. Tipp: Gute FIFA 19 Spieler verkaufen?

Die FIFA Coins verlieren im Laufe der Zeit an Wert. Das ist auch verständlich, denn zu Beginn hat jeder Spieler nur wenige zur Verfügung. Mit jeder einzelnen Partie werden mehr und mehr Coins ausgeschüttet und der Wert sinkt. Das heißt, Ihr müsst unbedingt handeln. Lasst die Coins auf gar keinen Fall auf Eurem Vereinskonto, denn dort verlieren sie an Wert. Tradet stattdessen und verkauft erworbene Objekte oder Fussballer wieder.

Auch wenn Ihr eine FIFA Karte für 400 Coins kauft und dann für 450 Coins verkauft, habt Ihr Gewinn gemacht. Und jeder Gewinn ist am Anfang extrem wichtig.

4. Tipp: Baut nicht direkt ein Traumteam auf

Es ist natürlich klasse, wenn man bereits einige Lieblingsspieler hat, aber dadurch beraubt Ihr Euch der Basis, spätere Investitionen tätigen zu können. Haltet die Coins unbedingt im Umlauf. Wenn Ihr die FIFA 19 Companion App vor Release nutzt, könnt Ihr sowieso noch kein FIFA Match bestreiten. Und deshalb ist es wichtig, Coins immer wieder durch Verkäufe zu erwirtschaften. Also, auch wenn es schmerzt, verkauft alle Spieler und verdient Coins, damit Ihr später Top Leute erwerben könnt.

5. Tipp: Besondere FIFA Version kaufen

Ihr könnt auch in diesem Jahr verschiedene FIFA Versionen erwerben. Dadurch erhaltet Ihr weitere Vorteile für Euren Verein, beispielsweise dürft Ihr zu Beginn noch mehr Packs ziehen oder Spieler ausleihen und Ihr könnt FIFA vor vielen anderen starten. Sichert Euch jetzt den ultimativen Vorteil: