FIFA 20 Freekick Freisto├č Elfmeter Gameplay

FIFA 20 Freekick ­čÄ« Freisto├č und Elfmeter ausf├╝hren ­čĺą

In FIFA 20 erhalten Freist├Â├če und Elfmeter neue Zielsysteme. Was das genau bedeutet und erste Gameplay Eindr├╝cke bekommt Ihr in diesem Newsvideo.

FIFA 20 Freekick Gameplay Trailer

FIFA 19 Elfmeter Ver├Ąnderungen

Der seit FIFA 17 eingef├╝hrte Richtungspfeil verschwindet und stattdessen erhalten wir einen Cursor, ├Ąhnlich zu FIFA 2003. Der Cursor zeigt die ungef├Ąhre Richtung an. Wir k├Ânnen mit dem Stick das Fadenkreuz in die gew├╝nschte Ecke bewegen. Wie wir im offiziellen FIFA 20 Trailer sehen, spielt auch das Timing eine wichtige Rolle, ob der Ball schlussendlich dort einschl├Ągt.

FIFA 19 Freist├Â├če – Alle Neuerungen

Auch wenn nicht im neuen Bildmaterial gezeigt: Das Stellungsspiel bei Standards wird sowohl offensiv als auch defensiv verbessert. Hei├čt konkret, dass sich als Angreifer mehr kopfballstarke Spieler in den Strafraum bewegen. Bei der Verteidigung wurde die Zuordnung optimiert. Entscheidend ist nun die K├Ârpergr├Â├če, so dass sich gro├če Verteidiger auch zu den gr├Â├čten gegnerischen Angreifern stellen, um das Kopfballduell mit h├Âherer Wahrscheinlichkeit zu gewinnen.

In FIFA 20 werden wir au├čerdem bei Freist├Â├čen die komplette Kontrolle ├╝ber den Effet des Balles haben. Im Trailer kann man sehr sch├Ân sehen, welche Eingabe gerade erfolgte und wie mit dem rechten Stick f├╝r mehr Effet gearbeitet wurde. Im oberen Video ist zu erkennen, wie sich dadurch der Ball hinter der Mauer perfekt ins Tor senkt.

Laut EA wird das neue Freisto├č- und Elfmeter-Systeme mehr Spa├č machen, weil wir Gamer eine bessere Kontrolle haben. Seit FIFA 18 sind besonders kurze Ausf├╝hrungen der Standards beliebt, um ein Tor zu erzielen. Diese Ver├Ąnderung kann das wieder mit FIFA 20 ├Ąndern.

Aber wichtig: Auch wenn die Freist├Â├če besser kontrolliert werden k├Ânnen, ist Skill gefordert. EA betont, dass sich Spieler den Vorteil durchs ├ťben erarbeiten m├╝ssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.